Praktische Falknerei


Die Voraussetzung für diesen Kurs ist die Absolvierung des Grundkurses bzw. die erfolgreich abgelegte Beizjagdprüfung.

Neben ein wenig Theorie, steht die praktische Falknerei in diesem Kurs im Vordergrund. Die angehenden Falkner lernen von Grund auf

  • das richtige Abtragen mit seinen verschiedenen Ausprägungen
  • die richtige Haltung der unterschiedlichen Beizvögel
  • den richtigen täglichen Umgang mit dem Beizvogel

Eine der Voraussetzungen für einen Jagderfolg des Beizvogels ist das richtige Werfen durch den Falkner. Die Kursteilnehmer lernen richtiges Werfen von

  • Habicht
  • Falken
  • Sperber
  • Adler

Obwohl der Bestand an Greifvögel in Österreich, von einigen Ausnahmen abgesehen, heutzutage nicht mehr als gefährdet gilt, entnimmt die Falknerei natürlich keine Beizvögel mehr aus der freien Natur - der Bedarf an falknerisch eingesetzten Greifvögel wird praktisch ausnahmslos aus der falknerischen Zucht gedeckt. Die Zucht gehört heutzutage untrennbar zur Falknerei. Eine theoretische und praktische Einführung in die Zucht ist ebenfalls Teil dieses Kurses.

 

Als Abschluss des Kurses dürfen alle Kursteilnehmer an einem Beizjagd-Tag in einem Niederwildrevier in Niederösterreich teilnehmen.

 Der Kurs dauert 3 Tage und findet auf Schloss Waldreichs im Greifvogelzentrum NÖ statt.

Aufgrund des sehr umfangreichen praktischen Teils ist die maximale Anzahl an Teilnehmern auf 6 Personen begrenzt.

 

 

 

Kursanfrage
feedback